Qualifikationsbaustein 37

Herstellung einer Schraubverbindung im Feld oder außerhalb der Serienfertigung

Der Q37 der VDI/VDE-MT 2637 beschäftigt sich mit dem Herstellen von Schraubverbindungen im Feld oder außerhalb der Serienfertigung, beispielsweise bei Wartung, Reparatur, Service und Modifikation.

Das Lernziel einer Qualifizierungsmaßnahme gem. Q37 ist die Herstellung eines funktionell identischen Ergebnisses (Zielgröße) auf Basis der konstruktiven Vorgaben.

Im Rahmen des Qualifikationsbausteins 37 werden folgende relevante technische Regelwerke behandelt: VDI 2887, DIN EN 60300-3-14

Kompetenzerwerb:

Kompetenzen Kennen Können Beherrschen
Schraubverbindungen und deren Eigenschaften X
Feststellen der Einsetzbarkeit der Schraubwerkzeuge X
Schraubverfahren und deren Parameter wie Drehmoment, Drehwinkel, Drehzahl und deren Aus-wirkungen auf die Schraubverbindung X
Sauberkeit an Verbindungselementen (Schutz der Beschichtung/Schmierung/Reibungseinfluss) X
Sicheren, sachgerechten und ordnungsgemäßen Umgang mit Montagewerkzeugen X
Verhaltens- und Verfahrensregeln sowie Arbeitsanweisungen für den Montageprozess X
Durchführung des Verschraubungsprozesses X
Verwendete Schraubwerkzeuge und gegebenenfalls deren Parametrierung X
Beeinflussung von Schraubwerkzeugen durch Anbauteile/Adapterteile X
Durchführung der erforderlichen Dokumentation X

Optimierung von Schraubverbindungen durch Schmierstoffsysteme

Die Auswahl des richtigen Schraubenschmierstoffes ist für die Qualität und die Dauerhaltbarkeit der Schraubverbindung entscheidend. Wichtig ist die Reproduzierbarkeit der […]

Qualifikationsbausteine: q36q37q50q6
Details