Patrick Junkers

Ausbildung

  • Ausbildung zum Groß- und Aussenhandelskaufmann (Abschluss 1989)
  • berufsbegleitendes Studium der Betriebswirtschaftslehre (Abschluss 1994)

Weiterbildung

  • Technische Praktikas in UK und USA
  • SCC-Schulung für operative Führungskräfte
  • Sachgerechte Montage von Flanschverbindungen entsprechen der VDI 2290
  • Fachmann zur Montage von Flanschverbindungen nach EN 1591-4
  • Begutachter für Prüfungen zum Verschraubungsmonteur nach EN 1591-4
  • DGUV Höhensicherheit und Höhenrettung
  • Schadensanalysen und Umgang mit Schäden an Windenergieanlagen
  • Kraftgetriebene Hubwerke nach EN 14492-2
  • Strahlenschutzbeauftragter

Forschungsprojekte mit diversen Forschungseinrichtungen

  • Beratung und Bereitstellung von mobiler hydraulischer Schraubtechnik für Hochschule Offenburg
    ZIM-Projekt: Prozesssicheres Verschrauben von Schraubverbindungen mit Lackschichten im Kraftfluss
  • DVS-Forschung: TU-Dresden sowie Fraunhofer-IGP-Rostock
    Qualifizierung eines Verfahrens zur Montage und vorspannkrafterhaltenden Sicherung von Schraubenverbindungen im Unterwasserbereich
  • Fraunhofer-IZFP Saarbrücken mit MPA-Darmstadt
    S-O-S: Sichere Offshore-Schraubenverbindungen – verlässliche Überwachung der Vorspannkraft mit Ultraschall
  • AiF-Vorhaben MPA-Darmstadt
    Gleitfest vorgespannte Verbindungen an feuerverzinkten Brückenbauteilen unter zyklischen Beanspruchungen

Tätigkeiten

  • von 1997 bis 1999 Prokurist der Barbarino & Kilp GmbH
  • seit 2000 Geschäftsführer der Barbarino & Kilp GmbH
  • Publizierung zahlreicher Fachbeiträge für fachgerechte Schraubmontage seit 2004
  • Referent bei zahlreichen Schraubfachveranstaltungen seit 2004
  • Mitbegründer des Münchener Forum Verbindungstechnik www.vt-forum.de im Jahr 2004

Schwerpunkttehmen

  • Produkte für sicherheitsrelevante Hochdrehmomentverschraubung
  • Beratung bei sicherheitsrelevanten Verschraubungen
  • Trainings und Schulungen für die Schraubtechnik
  • Fachvorträge bei diversen Fachveranstaltungen

Markterfahrung

  • Anlagen- und Maschinenbau
  • Nutz-Fahrzeugbau
  • Kraftwerkssektor
  • Prozessindustrie
  • Energiebranche

Fachveröffentlichungen / Fachvorträge (auszugsweise)

  • TÜV-SÜD : 13. Europäische Druckgerätetage (Juni 2019)
    Die Bedeutung der VDI/VDE-MT 2637 Blatt 1: „Qualifikation in der Schraubtechnik: Bedarfsgerechte Qualifikation für Mitarbeiter und Führungskräfte
  • 8. Zukunftskonferenz Wind & Maritim (Mai 2019)
    Kosteneinsparung und Qualitätssteigerung in der Windkraft durch wartungsfreie Schraubverbindung Unterwasser oder am Land
  • Fachveranstaltung SMI-Kongress Leoben (April 2019): Fachvortrag zum Thema
    Komponenten nachhaltig und ressourcenschonend herstellen dank neuer Verschraubungstechnik
  • Fachveranstaltung Kranfachtagung Bochum (März 2019)
    Fachvortrag zum Thema: Warum drehmomentgesteuertes Verschrauben nicht alles ist
  • Fachveranstaltung FDBR Fachtagung Magdeburg (März 2019)
    Fachvortrag zum Thema: Flanschkonzept – Praxisbericht aus der Türkei
  • Fachveranstaltung im Haus der Technik Essen (September 2018)
    Fachvortrag zum Thema: Streckgrenzgesteuertes Anzugsverfahren – Vorteile beim Anziehen von Schraubverbindungen bei lackierten Bauteilen
  • Fachveranstaltung Offshoretage Rostock (März 2018)
    Fachvortrag zum Thema: Wartungsfreie Schraubverbindungen im Offshore-WEA-Bereich
  • Fachveranstaltung Dichtungskolloqium (September 2017)
    Fachvortrag zum Thema: Verschrauben von Flanschverbindungen an drucktragenden Bauteilen gem. Richtlinie VDI/VDE 2862-Blatt 2