Schraubfallanalyse

nach VDI/VDE-MT 2637
Gleich anmelden!

Eine feste Schraubverbindung, sowie einen nachweislich sicheren Prozess nach Stand der Technik, um letztlich ein sicheres Produkt zu erhalten. All dies sollte unter Berücksichtigung aller relevanten Vorgaben (Normen, konstruktive Vorgaben, Pflichtenheftanforderungen, Umgebungsbedingungen, etc.), Zielsetzungen und „allen“ möglichen Einflussgrößen erfolgen.

Die AdSV® Schraubfallanalyse – Der richtige Weg zu einem sicheren Prozess

  • Arten und Möglichkeiten der Schraubfallanalyse (anhand von Praxisbeispielen)
  • Ansätze für eine Schraubfallanalyse (Wann macht eine Schraubfallanalyse Sinn?)
  • Warum genügt es in der Regel nicht, „nur“ den Schraubfall zu betrachten?
  • Gesamtbetrachtung des Prozesses unter Einbeziehung „aller“ Einflussgrößen
  • Richtlinien- und normative Sicherheit von A-Z
  • Ziele einer Schraubfallanalyse
  • Warum können Schraubverbindungen versagen? (Technik/Mensch)
  • Aufgabe einer Schraubverbindung
  • Normen und Richtlinien in der Schraubtechnik und ihre Auswirkungen auf den Prozess
  • Kleine Ursache, große Wirkung (Verändere ich etwas in meinem Prozess, zieht das weitere Veränderungen mit sich)
  • Unterschied Planung und Praxis (Konstruktion erfolgt auf Grundlage von Formeln und Werten aus dem Tabellenbuch, aber in der Praxis…)
25.11.21
Dauer:
1 Tag
Seminarort:
SG-Toolbox GmbH
Am Winterhafen 1
4020 Linz
Österreich

ReferentDipl. Ing. (FH) Holger Junkers

(FH) Elektrotechnik, Schraubfachingenieur (DSV)®

Schraubtechnik Experte und Trainer. Seit 1998 in der Entwicklung von Schraub-, Mess- und Dokumentationssystemen tätig. AdSV® Experte für Prozesstechnik sowie VDI/VDE 2637-MT Themen.

Mehr erfahren

Jetzt für das Seminar annmelden!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.